Verlag23 Web Title Image

Sie sind Buchhändlerin oder Buchhändler und Ihre Kundschaft fragt nach einem unserer Bücher — was können Sie tun?

Nun, werden Sie als Profi sagen, zunächst einmal das Offensichtliche:


Im Katalog Ihres Großhändlers nachschlagen...

... und das wird in vielen Fällen auch funktionieren. Denn viele unserer Bücher machen wir mit BoD, und dort gehört es ja zum Service, in den Libri-Katalog eingetragen zu werden. Auch bei Umbreit sollten wir eigentlich gelistet sein. Bei Zeitfracht hingegen, die ja die Vertriebskanäle von KNV übernommen haben, werden Sie uns nicht finden. Dennoch können Sie unsere Bücher über Zeitfracht bestellen — die allerdings leiten die Bestellung im Rahmen ihres "Bestellclearing" an uns weiter mit der Bitte, Sie direkt zu beliefern. Somit greifen dann die Konditionen, die wir weiter unten bei Direkt ab Verlag bestellen beschreiben. Natürlich kontaktieren wir Sie bei jeder Bestellung, die so zustande kommt, und weisen Sie auf diesen Sachverhalt hin.

Wenn Sie aber nun über Libri oder Umbreit unsere Bücher bestellen, läuft die Bestellung de facto über BoD. Sie bestellen also das Buch als Print-on-Demand, mit den entsprechenden, mitunter relativ langen Lieferzeiten und den Einschränkungen bei der Remission. Sollte Ihnen das nicht munden oder auch Ihre Kundschaft es eilig haben, das Buch zu bekommen, so schauen Sie doch einmal weiter unten, ob Sie sich nicht mit unseren Konditionen anfreunden können: Direkt ab Verlag bestellen. Und für die Bücher, die wir nicht mit BoD machen, wird das bis auf weiteres ihre einzige Option sein: denn in dieser Branche sind wir ein so kleiner Fisch, dass es sich für die großen Fische gar nicht lohnt, für uns das Maul aufzumachen.

Und wenn das alles nicht für Sie in Frage kommt: Schade, aber seine Sie doch dann so nett, Ihrer Kundschaft noch ein Wort mitzugeben: www.verlag23.de oder www.verlag23.com. Dort kann diese dann nämlich unsere Bücher direkt bestellen. Bevor sie zu den Kaliforniern gehen....


 

Direkt ab Verlag bestellen:  This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

 

Sehr gerne beliefern wir Sie nämlich auch direkt — unabhängig davon, wo Sie sich befinden. Befinden Sie sich in Deutschland, tun wir dies sogar versandkostenfrei. Buchhandlungen in den EU Anrainerstaaten Deutschlands berechnen wir eine Versandkostenbeteiligung von 40¢ pro 100g Versandgewicht, in der Schweiz, Liechtenstein und allen übrigen EU-Staaten 60¢, maximal jedoch 10€ pro Bestellung. Für den Rest der Welt: Ihre Direktbestellung bei uns ist ein extrem seltenes Ereignis! Fragen Sie bei Ihrer Bestellung bitte einfach nach, zu welchen Konditionen wir Sie beliefern können. Und für den Buchhandel in Deutschland, Österreich und der Schweiz gilt obendrein: Wir beliefern Sie nach einer kurzen Bestellbestätigung via Email direkt und auf Rechnung — auf Vorkasse verzichten wir im Verhältnis gegenseitigen Vertrauens.

Ja, und um das nicht zu vergessen: Natürlich beteiligen wir Sie auch adäquat am Umsatz, wenn Sie Bücher für uns verkaufen. Schließlich unterstützen wir den kleinen, inhabergeführten Buchhandel! Und schließlich wäscht eine Hand die andere, nicht wahr? Nun — dachten wir. Aber leider wurden wir in unserer unerfahrenen Anfangszeit in unserem Optimismus bitter enttäuscht. Ja, im Verhältnis von Kleinverlagen und kleinen Buchhandlungen wäscht vielleicht eine Hand die andere — aber scheinbar die andere nicht die eine!

Wir stellen das einmal an einem Beispiel dar: Eine Kundin kommt in Ihren Laden und möchte ein Buch von uns bei Ihnen kaufen, und nehmen wir an, Sie bekommen es nicht über Ihren Großhändler. Dann bestellen Sie das Buch bei uns — zu "Buchhandelskonditionen", wie es in diesen kurzen, meist ohne Anrede formulierten Bestell-Emails meistens heißt. Dann gehen wir hin, verpacken ein Buch, zahlen das Porto, bringen es zum Briefkasten. Kurz, wir tun genau das, was wir auch tun würden, wenn wir das Buch Ihrer Kundin direkt geschickt hätten. Und was tun Sie? Sie bekommen das Paket, packen es aus, das Buch landet in irgendeinem Abholfach, unsichtbar für den Rest Ihrer Kundschaft, nur damit Sie es dann, wenn die betreffende Kundin wiederkommt, ihr über den Ladentisch reichen können. Und dafür bekommen Sie fast ein Drittel des Verkaufspreises. Und das, es tut uns leid das zu sagen, finden wir nicht fair!

Und darum haben wir uns entschlossen, unseren Buchhandelsrabatt ab sofort zu staffeln:

  • Bei Bestellung eines Buches gewähren wir 10% Buchhandelsrabatt;
  • bei Bestellung von 2 Büchern gewähren wir 23% Buchhandelsrabatt auf den Gesamtpreis;
  • bei Bestellung von 3-22 Büchern gewähren wir unseren bisherigen Standard, 10 mal Pi = 31,42% Buchhandelsrabatt, natürlich auf die gesamte Rechnung;
  • und bei Bestellung von 23 oder mehr Büchern gelten Sie für den Verlag23 bereits als Großabnehmer, daher können Sie Ihren Rabatt mit uns frei aushandeln.

Um einmal kurz deutlich zu machen, was diese Staffelung bedeutet: Für uns bedeutet ist, dass unser Rohgewinn beim Verkauf von einem, zwei oder drei Büchern absolut betrachtet in etwa gleich ist. Für Sie bedeutet es, dass, wenn Sie fünf Bücher auf einmal bestellen, Sie das fünfte quasi geschenkt bekommen im Vergleich dazu, dass Sie fünfmal ein Buch bestellt hätten. 

Nun werden Sie vielleicht ausrufen: 10% — das ist ja nicht mehr als eine Aufwandsentschädigung! Stimmt, genau so ist es! Denn letztlich entschädigen wir Sie für den Aufwand, ein Paket aufzureissen und ein Buch über den Ladentisch zu reichen. Für eine adäquate Umsatzbeteiligung erwarten wir aber mehr: Nämlich dass Sie, der Buchhandel, uns dabei unterstützen, unsere Bücher bekannt zu machen. Und das tun Sie, indem Sie unsere Bücher in Ihre Auslage aufnehmen, sie präsentieren, sie für Ihre Kundschaft sichtbar machen. Und genau das, davon gehen wir aus, werden Sie tun, wenn Sie mehr Bücher bei uns bestellen als Sie gleich wieder loswerden.

Und nun setzen wir den Fall, dass Ihr Kunde ein Philosophiebuch von uns bestellt, wo sie sagen: Oh mein Gott, Philosophie habe ich doch sonst gar nicht, da brauche ich ja Jahre, bis ich ein zweites Buch verkaufe! Aber keine Sorge: Ein, zwei oder drei Bücher heißt nicht ein, zwei oder dreimal das gleiche Buch. Schauen Sie sich bei der Bestellung ruhig in unserem Sortiment um, das ist ja aktuell noch sehr übersichtlich, und nehmen Sie etwas dazu von dem Sie glauben, es leichter verkaufen zu können. Wie auch immer gemischt ...


nimm drei für zehn mal Pi Prozent


... so lautet die Devise. Und ja, wir sagen aus voller Überzeugung: Wir unterstützen den kleinen, inhabergeführten Buchhandel. Aber wir bitten Sie auch: Unterstützen Sie auch uns, einen kleinen, unabhängigen Verlag! In der Welt der Dinosaurier müssen wir, die Kleinen, zusammenhalten um zu überleben. Und alles was wir wollen ist, Sie zu diesem Zusammenhalt zu motivieren. Auf das eine Hand die andere wasche, und die andere auch die eine.


Wir kommen zu Ihnen

In der Tat, vor allem wenn Sie ihre Buchhandlung im Raum Darmstadt/Frankfurt haben, kommt es zuweilen vor, dass wir bei Ihnen unvermittelt in den Laden latschen und Ihnen unsere Bücher präsentieren. Diese bieten wir Ihnen dabei gerne auf Kommission an — sie zahlen also zunächst einmal gar nichts, und versuchen einfach, unsere Bücher zu verkaufen. Wir freuen uns jedesmal, wenn wir eine Buchhandlung finden, die bereit ist das zu tun, und aus Dankbarkeit werden wir hier in Kürze eine Liste der Buchhandlungen einfügen, die dies bereits getan haben und die wir als unserer Partner betrachten.

Nun kommt es auch da irgendwann, einige Monate, mitunter auch ein halbes Jahr später, dazu, dass wir wieder bei Ihnen auflaufen. Dann kommt gewissermassen – um es mit Django, dem Terminator oder anderen harten Typen zu sagen – der Tag der Abrechnung! Wenn Sie bis dahin Bücher verkauft haben, umso besser, die gelten natürlich automatisch als abgenommen. Für die, die noch nicht verkauft wurden, können Sie dann entscheiden, ob Sie sie uns zurückgeben oder abkaufen. Für den Rabatt gelten dabei die obigen Regeln minus 1 — das heißt, die lausige "10% Aufwandsentschädigungs-Option" gibt es bei Ihnen nicht mehr: Schließlich haben Sie ja unsere Bücher schon in ihrer Auslage präsentiert! Somit: nehmen Sie ein Buch ab, gibt's 23%, bei zwei oder mehr unsere berüchtigten "10 mal Pi", also 31,42%. Und in letzterem Fall werden wir sie gerne noch öfter besuchen, mit neuen Büchern, die wir Ihnen dann natürlich auch wieder zunächst auf Kommission anbieten werden.  Und natürlich werden wir Ihre Buchhandlung gerne – Ihre Zustimmung vorausgesetzt – hier auf unserer Homepage als Partner listen und auch ihre Homepage hier verlinken.

Und was heute hier in Südhessen gilt, gilt morgen vielleicht in der ganzen Republik! Es kommt der Tag, da kommen wir zu Ihnen ... bis dann!


Remissionen

Und zum Schluss auch hier zu diesem lästigen Thema: Man glaubt man hat etwas verkauft, und dann ... Pustekuchen. Nun, wenn Sie unsere Bücher über ihren Großhandel beziehen, dass werden Sie als Profi wissen was Sie zu tun haben. Wir sehen dann irgendwann, dass BoD uns die Marge, die uns gutgeschrieben wurde, wieder abzieht, und das war's. Sonst haben wir mit der Sache nichts zu tun.

Und wenn Sie uns bei einem unserer Besuche ein Buch abkaufen, dann gehen wir davon aus, dass Sie wissen, was Sie tun, und es sich hinterher nicht anders überlegen.

Es gibt lediglich einen Fall, da haben wir Verständnis: Sie haben im Kundenauftrag ein Buch bei uns bestellt, nur eins, wir haben geliefert und Ihnen lausige 10% Rabatt gegeben, weil ja Kundenauftrag und nur eins. Und dann will dieser Kunde das Buch plötzlich nicht mehr! Ja, das ist dann so ärgerlich, dass Sie uns das Buch am liebsten um die Ohren schlagen würden! Muss nicht sein, aber zurückschicken können Sie's schon, und Sie bekommen natürlich Ihr Geld zurück falls Sie schon gezahlt haben, oder Ihre Rechnung storniert falls noch nicht. Nur das Porto, für die Rücksendung, das bleibt bei Ihnen — schließlich haben wir es ja für die Hinsendung übernommen. Aber vielleicht ...

... versuchen Sie doch nochmal mit dem Buch? Einfach in die Auslage legen und eine andere Käuferin finden? Falls sie sich so entscheiden, schicken Sie uns doch eine kurze Email. Denn wir freuen uns darüber natürlich so sehr, dass wir Ihre Rechnung korrigieren oder Sie zumindest für die nächste Bestellung für einen "richtigen Rabatt" vormerken. Näheres können wir dann mitunter auch aushandeln. Vertrauensvoll, unter Kollegen!